Login to German CFA
German
English
News

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CFA Society Germany e. V. für Veranstaltungen

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Teilnahmebedingungen regeln die Einzelheiten der Teilnahme an allen von der CFA Society Germany e.V. angebotenen Veranstaltungen, wie Aus- und Weiterbildungsprogramme sowie Seminare und Kongresse („Veranstaltungen“).


2. Anmeldung

2.1 Die Anmeldung wird über das Online-Formular vorgenommen. Mit der Anmeldung bietet der Teilnehmer den Abschluss eines Vertrages zur Teilnahme an der jeweiligen im Anmeldeformular bezeichneten Veranstaltung der CFA Society Germany e.V. verbindlich an. Der Teilnehmer ist mit seiner Zustimmung an den Antrag gebunden. Die CFA Society Germany e.V.  bestätigt die Anmeldung und so die Zulassung vom Teilnehmer zur jeweiligen Veranstaltung per E-Mail (Zulassungserklärung). 

2.2 Der Teilnehmer erkennt mit der Übersendung der Anmeldung und der Zustimmung der AGBs diese allgemeinen Teilnahmebedingungen ausdrücklich an. Die Teilnahmebedingungen haben für Mitglieder der CFA Society Germany e.V. und Nicht-Mitglieder die gleiche Geltung, soweit nicht Abweichendes ausdrücklich schriftlich geregelt ist.
 

3. Leistungen

3.1 Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus den jeweiligen Informationsunterlagen zu den Veranstaltungen sowie den weiteren in dem Anmeldeformular festgelegten Einzelheiten.

3.2 Sind zum Zeitpunkt der Anmeldung oder Zulassung der Ort und die Zeit für die einzelnen Veranstaltungen noch nicht in den Informationsunterlagen bzw. Antragsformularen festgelegt, wird die CFA Society Germany e.V. diese Daten rechtzeitig bekanntgeben.
 
 
4. Leistungsänderungen

4.1 Die CFA Society Germany e.V. behält sich vor, das Programm der Veranstaltungen zu ändern, soweit dies notwendig ist und der Gegenstand der Veranstaltung dadurch nicht eingeschränkt wird, sowie in Ausnahmefällen einen Ersatzreferenten zu bestellen. Über die jeweiligen Änderungen wird die CFA Society Germany e.V. die Teilnehmer rechtzeitig informieren.

4.2 Die Abhaltung der einzelnen Veranstaltungen ist von der Erreichung einer Mindestanzahl an Teilnehmern abhängig. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann die CFA Society Germany e.V. den Termin verschieben oder absagen. Die CFA Society Germany e.V. wird Teilnehmer unverzüglich über die Nichtabhaltung der Veranstaltung informieren und den Ersatztermin mitteilen oder bereits gezahlte Gebühren erstatten.

4.3 Die CFA Society Germany e.V. ist befugt, den Veranstaltungsort zu ändern, was den Teilnehmern unverzüglich mitzuteilen ist.

4.4 Können einzelne Unterrichtseinheiten (d.h. einzelne Stunden) nicht abgehalten werden, so hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf einen Ersatztermin oder die Erstattung von Teilnahmegebühren.

4.5 Im Falle, dass eine komplette Veranstaltung nicht abgehalten wird, weil der Referent verhindert ist, wird die CFA Society Germany e.V. versuchen, einen Ersatztermin anzubieten. Ist der Teilnehmer zum Zeitpunkt des Ersatztermins verhindert, kann er die Erstattung bereits geleisteter anteiliger oder der gesamten Teilnahmegebühr verlangen.
 


5. Zahlungsbedingungen

5.1 Die CFA Society Germany e.V. erhält die im Anmeldeformular ausgewiesene Vergütung. Die Teilnehmerpreise verstehen sich jeweils inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

5.2 Die Teilnahmegebühr ist mit Zugang der Rechnung fällig und innerhalb des angegebenen Zahlungsziels zu zahlen.

5.3 Der Zahlungseingang der Teilnahmegebühr bei der CFA Society Germany e.V. ist Voraussetzung für die Erbringung von Leistungen durch die CFA Society Germany e.V. sowie für die Teilnahme an den Veranstaltungen. Ist die Zahlung nicht fristgerecht erfolgt, kann der Teilnehmer jederzeit von der Teilnahme ausgeschlossen werden und ist zur Zahlung einer Schadensersatzpauschale in Höhe der Teilnahmegebühr verpflichtet.  
 

6. Rücktritt und Nichtteilnahme

6.1 Alle Veranstaltungen ausgenommen CFA Lectures

Eine Stornierung der Teilnahme ist nur bis zu einer Woche vor der Veranstaltung möglich.
Die Staffelung der Stornokosten ist wie folgt:

  • Stornierung bis zu 12 Wochen vor der  Veranstaltung: Keine Berechnung/ kostenfrei
  • Stornierung bis zu 6 Wochen vor der  Veranstaltung: Berechnung 50 % des Buchungswertes
  • Stornierung bis zu weniger als 6 Wochen vor der Veranstaltung: Berechnung 100 % des Buchungswertes

6.2 CFA Lectures

Für Mitglieder der CFA Society Germany e.V. ist die Teilnahme an CFA Lectures grundsätzlich kostenfrei. Sollte ein Mitglied an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können, zu der er oder sie sich angemeldet hat, muss er oder sie bis zu 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn seine Teilnahme schriftlich (info@cfa-germany.de) per Email absagen. Sollte dies nicht stattfinden, wird die CFA Society Germany e.V. eine Administrationsgebühr in Höhe von 35,- € von nicht abgemeldeten Mitgliedern verlangen.
Für Nicht-Mitglieder der CFA Society Germany e.V. ist die Teilnahme an CFA Lectures grundsätzlich kostenpflichtig. Sollte ein Nicht-Mitglied an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können muss er bis zu 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn seine Teilnahme schriftlich (info@cfa-germany.de) per Email absagen. Es fallen bis zu diesem Zeitpunkt nur Stornierungsgebühren von bis zu 10,- € an. Sollte das Nicht-Mitglied der CFA Society Germany e.V. weniger als 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn seine Teilnahme absagen werden ihm die Teilnahmegebühren nicht zurückerstattet.
 

7. Haftung

7.1 Die CFA Society Germany e.V. haftet grundsätzlich nur im Fall von eigenem Vorsatz oder eigener grober Fahrlässigkeit. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit kommt nur in Betracht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder bei der Verletzung von Kardinalpflichten (d.h. solche, die für die Erreichung des Vertragsziels wesentlich sind). Verletzt die CFA Society Germany e.V. leicht fahrlässig ihre Kardinalpflichten, so ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden sowie der Höhe nach auf den Betrag der Teilnahmegebühr beschränkt; ferner ist eine Haftung für Folgeschäden und mittelbare Schäden ausgeschlossen. Die Ansprüche erlöschen, wenn diese von dem Teilnehmer nicht innerhalb von drei Monaten ab dem Zeitpunkt der Kenntnis von dem Schadensfall der CFA Society Germany e.V. schriftlich angezeigt werden.

7.2 Die CFA Society Germany e.V. übernimmt keinerlei Haftung für Personen- und Sachschäden, die bei der An- und Rückreise sowie am Veranstaltungsort entstehen.
 

8. Hausordnung
Die am Veranstaltungsort geltende Hausordnung ist einzuhalten.
 

9. Vertraulichkeit

9.1. Die Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Sämtliche Rechte hieraus sind der CFA Society Germany e.V. vorbehalten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Verarbeitung oder öffentliche Wiedergabe bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung der CFA Society Germany e.V..

9.2. Die Teilnehmer sind verpflichtet, alle auf andere Teilnehmer und Referenten bezogenen Informationen streng vertraulich zu behandeln, sowie solche Informationen, die im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung stehen.
 

10. Schlussbestimmungen

10.1 Im Falle höherer Gewalt ist die CFA Society Germany e.V. für die Dauer der Behinderung von der Leistungspflicht befreit. Höherer Gewalt stehen Feuer, Streik, Aussperrung und sonstige Umstände gleich, die die CFA Society Germany e.V. nicht zu vertreten hat, die aber die Leistungen der CFA Society Germany e.V. wesentlich erschweren oder unmöglich machen.

10.2 Zum Zwecke der Anmeldungsverarbeitung sowie der Durchführung der Veranstaltung werden die Angaben des Teilnehmers gespeichert und ausgewertet. Die Namensliste kann den Verantwortlichen des Veranstaltungsorts ausgehändigt werden, um eine Registrierung der Teilnehmer nachvollziehen zu können. Es werden keine weiteren persönlichen Informationen ausgehändigt.

10.3 Während einer Veranstaltung können von der CFA Society Germany e.V. Foto- und Videoaufnahmen erstellt werden. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die Aufnahmen ohne Anspruch auf Vergütung von der Society genutzt und veröffentlicht werden dürfen.

10.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen davon nicht berührt. An Stelle einer unwirksamen Bestimmung soll eine Regelung treten, die dem von der unwirksamen Bestimmung angestrebten wirtschaftlichen Ziels in rechtlich zulässiger Weise möglichst nahe kommt. Sollte in diesen Bedingungen eine Lücke auftreten, so werden die Parteien eine Regelung finden oder gelten lassen, die dem entspricht, was sie vereinbart hätten, wenn sie den offengebliebenen Punkt bedacht hätten.

10.5 Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand aller Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist Frankfurt am Main.
 
 

Frankfurt am Main, Mai 2013

KontaktGeschäftsstelleTelefonE-MailTwitter
PersonalabteilungenStellenanzeigenKonditionenKontakt
LoginsMember LoginNewsletter SignupCFA Institute Login
LegalImpressumDisclaimerAGB