Presentation

Kraftwerks- und Speicherfinanzierung im Lichte der Energiewende

Das Thema Energiewende wurde relativ überstürzt, insbesondere nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima 2011, angegangen auf Basis unvollständiger Information. Erst im weiteren Verlauf ist man sukzessive auf Probleme gestoßen, welche zu Beginn nicht offensichtlich waren. Aufgrund der getroffenen Entscheidungen und dem zwischenzeitlich eingeschlagenen, nur noch schwer umkehrbaren Weg, wird es zahlreiche Gewinner und Verlierer geben und dies auch Auswirkungen auf klassische Wertpapiere wie Aktien oder Renten bestimmter Emittenten haben. Aufgrund der gesetzten, möglicherweise teils falschen, Anreize besteht für zahlreiche Marktteilnehmer eine hohe Attraktivität für Investitionen in Erneuerbare Energien. Der Nutzen für die Volkswirtschaft insgesamt kann allerdings in Frage gestellt werden, da wetterabhängige Kraftwerke etwas erzeugen, was volkswirtschaftlich nicht immer sinnvoll verwendbar ist und zu Marktverwerfungen führen kann.

Während die Analyse von Wertpapieren und Wertpapiermärkten auch aus dem Energiesektor wohl einen Schwerpunkt in der CFA-Ausbildung bilden, ist das branchenspezifische Know-how für direkte Energie-Investments nur Wenigen bekannt. Sachwerte im Allgemeinen und Kraftwerke im Besonderen müssen vom Erwerb bis zur Veräußerung, also für viele Jahre in die Zukunft, in denen sich politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen ändern können, durchmodelliert werden. Dennoch beschäftigen sich nur wenige Investoren strukturiert mit den langfristigen systemischen Auswirkungen von wetterabhängigen Stromerzeugungskapazitäten auf den Energiesektor, und auch in der politischen Diskussion zur Energiewende werden entscheidende Faktoren immer noch ignoriert. Ziel des Abends wird sein, von einem Praktiker zu lernen, was konkret bei der Kraftwerksfinanzierung zu beachten ist, wie sich energiepolitische Rahmenbedingungen auf einen Investitionsplan auswirken und welche Erfolgsaussichten die Energiewende, so wie sie heute geplant wird, hat.