Presentation

Security Tokens – Die Geburtsstunde einer neuen Asset-Klasse auf der Blockchain

Robo in Lederhosen - Munich Fintech Series

 

Die Vermögensverwaltungsbranche erlebt dynamische Zeiten. Investoren haben heute viele Möglichkeiten, wie sie mit neuen Technologien und Tools ihr Vermögen anlegen können. Für Vermögensverwalter sind diese Tools eine Chance aber auch ein Risiko. Die CFA Society Germany startet im Frühling eine Vortragsreihe mit dem Titel "Robo in Lederhosen - Munich Fintech Series", um verschiedene Themen zu vertiefen: von ETFs und Smart Beta bis Robo-Advising und automatisiertes Risikomanagement. Welche Auswirkungen könnten neue Cyber-Währungen und Blockchain auf Portfolios haben?

Es wird immer wichtiger, dass Unternehmer und Unternehmen die Chancen und Risiken, die sich aus der Blockchain, den ICOs und diesen neuen dezentralen Technologien ergeben, verstehen. Mittlerweile sind schon über 6 Milliarden Euro in ICOs investiert worden.  

Im Markt für Kryptowährungen haben Initial Coin Offerings (ICOs) ein Finanzierungs-modell für Unternehmen etabliert, das in den letzten Monaten weltweit für heftigere Diskussionen unter Investoren gesorgt hat. In einem ICO kaufen Investoren Blockchain-basierte Token von einem Projekt oder Unternehmen und spekulieren, dass der Token an Wert gewinnt. Der Bedarf nach regulierten Finanz-Produkten ist hier enorm. Dies führt zu der Entwicklung und Entstehung eines völlig neuen Marktes: Handelbare,
virtuelle Startup-Anteile als reguliertes Wertpapier auf der Blockchain – dem Security-Token. 

Zu den in der Präsentation zu behandelten Themen gehören:

  • Welche neuen Möglichkeiten für Finanzierungen ergeben sich durch regulierte Wertpapiere auf der Blockchain?
  • Welchen Vorteil hat ein nach deutschen Recht reguliertes Wertpapier auf der Blockchain?
  • Welche Chancen ergeben sich durch handelbare, virtuelle Startup-Anteile für Mitarbeiter, Berater oder Investoren?
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Utility-Token und einem Security-
    Token?
  • Warum ist der Security-Token für Investoren deutlich attraktiver als der
    Utility-Token?