24.01.2018 | CFA Society Germany

Mehr als 29.000 Investment Professionals weltweit bestehen Level I der CFA-Prüfung

Kandidatenanzahl wächst weltweit um 14%, stärkstes Wachstum in der Region Asien-Pazifik

Frankfurt, 24. Januar 2018 – Wie das CFA Institute, der internationale Berufsverband für die Investmentbranche, berichtet, haben 43 Prozent der 68.086 Kandidaten, die im Dezember 2017 an der Level I-Prüfung des Chartered Financial Analyst® (CFA®) Programms teilgenommen haben, diese bestanden. Die erfolgreichen Kandidaten erreichen nun Level II des CFA Programms, den zweiten von drei Schritten auf dem Weg zum CFA Abschluss, eine der weltweit anerkanntesten Qualifiaktionen in der Investmentbranche. Gegenüber 2016 stieg die Anzahl der Level I Kandidaten, die im Dezember an der Prüfung teilgenommen haben, erneut um mehr als 14 Prozent.

„Das Ziel des CFA Institute besteht darin, die Professionalität in der Investmentbranche zu erhöhen. Das CFA Programm bildet dafür eine fundierte Grundlage, indem die Kandidaten weltweit die höchsten Standards mit Blick auf Ethik, Lerninhalte und berufliche Exzellenz vermittelt bekommen“, sagt Paul Smith, CFA, Präsident und CEO des CFA Institute. „Herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreichen Level I Kandidaten. Sie sind ihrem Ziel, CFA Charterholder zu werden, einen Schritt näher gekommen und werden uns bei unserer Mission unterstützen, eine bessere Welt für Anleger zu schaffen.“

Um Charterholder zu werden, müssen die Kandidaten alle drei Stufen der wohl härtesten Prüfung im Investmentbereich bestehen. Sie müssen zudem über mindestens vier Jahre Berufserfahrung in der Investmentbranche verfügen, sich dem CFA Institute Code of Ethics and Standards of Professional Conduct verpflichten und Mitglied des CFA Institute werden. Weniger als jeder fünfte Kandidat, der mit dem Programm beginnt, wird Charterholder. Erfolgreiche Kandidaten benötigen durchschnittlich vier Jahre, um das CFA Programm abzuschließen. (Ergebnisübersicht der vergangenen Jahre)

Starkes Wachstum der Kandidatenanzahl in der Region Asien-Pazifik

Die Level I-Prüfungen im Dezember 2017 wurden in 119 Prüfungszentren in 76 Städten und 40 Ländern und Regionen weltweit abgenommen. Die zehn wichtigsten Länder und Regionen waren:

•    China (Festland) (19.598)
•    USA (12.126)
•    Indien (6.889)
•    Kanada (4.392)
•    Großbritannien (4.367)
•    Australien (3.357)
•    Hong Kong (2.289)
•    Singapur (1.379)
•    Südafrika (1.369)
•    Vereinigte Arabische Emirate (1.054)

Das stärkste Wachstum ist nach wie vor in der Region Asien-Pazifik zu verzeichnen, angeführt von Festlandchina mit insgesamt 19.598 Prüfungsteilnehmern, was einer Steigerung von mehr als 38 Prozent gegenüber 2016 entspricht. Bedeutsame zuwächse wurden auch in Indien verzeichnet, wo die Anzahl der Kandidaten im Vergleich zum Jahr 2016 um 20 Prozent anstieg. Insgesamt kommen 56 Prozent der Kandidaten im globalen CFA Programm aus der Region Asien-Pazifik, wobei das Wachstum im Geschäftsjahr 2017 vor allem vom überdurchschnittlich hohen Anteil von Frauen (41 Prozent; weltweit: 35 Prozent) und Studenten (28 Prozent; weltweit: 24 Prozent) getrieben wurde. In Deutschland stieg die Zahl der Kandidaten um 2,5 Prozent auf 735 (Vorjahr: 717).

Um dem wachsenden Interesse am CFA Programm sowie dem weltweiten Wachstum der Kandidatenanzahl gerecht zu werden, hat das CFA Institute für die Dezember 2017-Prüfung vier neue Prüfungszentren in Anchorage (USA), Halifax (Kanada), Hangzhou (China) und Rio de Janeiro (Brasilien), etabliert. Für die Juni 2018-Prüfungen sollen fünf weitere Prüfungszentren in Barcelona (Spanien), Dalian (China), Hyderabad (Indien), Ulaanbaatar (Mongolai) und Lagos (Nigeria) hinzukommen. Prüfungen zu Level I werden jährlich im Juni und Dezember abgenommen, Level II und III werden nur im Juni geprüft.

Das CFA Programm bietet eine starke Plattform zugeschnitten auf Fachleute der gesamten Branche. Jährliche Aktualisierungen des Curriculums stellen sicher, dass der CFA-Abschluss der internationale Branchenstandard bleibt. Er umfasst die Bereiche ethische und fachliche Standards, Wertpapieranalyse und -bewertung, internationale Jahresabschlussanalyse, quantitative Methoden, Wirtschaftswissenschaften, Unternehmensfinanzierung, Vermögensverwaltung sowie Portfoliomanagement und -analyse. Das Curriculum, das der Dezember-Prüfung zugrunde lag, erhielt zudem neue Inhalte u.a. zu Themen wie Vertrauen in die Investmentbranche, Updates bezüglich Corporate Governance und Umwelt, Sozial und Governance (ESG)-Investitionen sowie eine Aktualisierung zur Analyse von Angebot und Nachfrage aus öknomischer Sicht. Weitere Informationen zum CFA Programm einschließlich des Studienverlaufs finden Sie unter www.cfainstitute.org/programs/cfaprogram.

Die Autorin / Der Autor

CFA Society Germany

Die CFA Society Germany ist der führende und mitgliedsstärkste Berufsverband für professionelle Investoren und Investmentmanager in Deutschland. Mit mehr als 2.600 Mitgliedern repräsentiert die CFA Society Germany einen Querschnitt der ... mehr