Presentation

Historische Erfahrungen mit Währungsreformen

Schuldenkrisen und Währungszusammenbrüche sind historisch betrachtet völlig normale und immer wiederkehrende Ereignisse.
In einigen Ländern fanden in der jüngeren Geschichte bereits mehrere Währungsreformen statt, so z.B. in Argentinien und Brasilien, in Europa waren Deutschland und Griechenland klare Spitzenreiter, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Die fragile währungspolitische Vergangenheit geriet angesichts der verbesserten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Vergessenheit. Mit der Einführung des Euro schien eine neue Stabilitätskultur in ganz Europa dauerhaft installierbar. Spätestens mit dem Auseinanderlaufen der Staatsanleihenzinsen geriet diese verheißungsvolle Perspektive ins Wanken. Die derzeitigen Spannungen im Euroraum haben das Interesse an währungshistorischen Fragestellungen neu geweckt. Dabei werden vor allem Lösungsansätze zur Entschärfung der aktuellen Eurokrise gesucht.

Nach der Präsentation sind die Teilnehmer herzlich dazu eingeladen, Fragen zu stellen und über zusammenhängende Themen zu diskutieren. Snacks und Getränke werden zur Verfügung gestellt.

Please note: Due to a large increase in no-shows in 2011, the German CFA Society will charge, as of 01.01.2012, a fee of €25.00 to members who have registered for a lecture but do not attend the respective event. If you cancel at least 24 hours in advance, there will still be no charge. We thank you for supporting this new policy that will make it possible to continue to offer attending members lecture events at no charge.